SeitenblickeWirtschaft

Upcyling Wettbewerb in Kötschach-Mauthen

arlbergerhof - banner content
yachtdiver - banner content
Logos Gradualis - banner content
Schuler Weissensee - banner content

Upcycling ist das neue Modewort in Kötschach-Mauthen. Hierzu fand zu diesem Thema ein Wettbewerb statt.

Beim Upcyling geht es darum, kaputte oder nutzlose Gegenstände wieder attraktiv zu gestalten. Die Gegenstände finden durch die Aufwertung wieder den Weg in den Alltag. Die Marktgemeinde Kötschach Mauthen ist eine Mustergemeinde für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit. Träger der Idee ist dabei der Verein energie:autark. Das Projekt soll die Möglichkeit zeigen, “alte und nutzlose” Gegenstände wieder aufzuwerten. In Kooperation mit der Klima und Energie- Modellregion Karnische Energie.

Viele schöne Projekte wurden von zahlreichen Teilnehmern eingereicht. Die Projektteilnehmer waren gemeindeübergreifend vertreten. Vom Lesachtal bis Hermagor. Bei den Projekten stehen Kreativität, die neue Funktionalität, die Wiederverwendbarkeit und die Aufwertung im Vordergrund.

Weitere Projekte sind in der Planung. Ein spannendes Projekt ist hierbei ein Zero Waste Projekt. Dabei geht es darum schöne Selfie Punkte in der Region zu kreieren.

Für die Organisation und die Umsetzung waren der Verein energie:autark, KEM-Region Hermagor, Ortsmarketing Kötschach Mauthen, sowie die Gemeinde Kötschach Mauthen verantwortlich. Finanziert ist das Projekt aus den K-EIWOG Fonds des Landes Kärnten und den e5 Landesprogramm.

Video: Upcycling Wettbewerb Kötschach Mauthen

Video: Upcycling Wettbewerb Kötschach Mauthen

Text & Video: Business-Network creativomedia

Verwandte Artikel

Back to top button