NewsSeitenblicke

Weltglückstag – Was ist Glück?

Schuler Weissensee - banner content
Logos Gradualis - banner content

Am 20. März jeden Jahres wird der – von den Vereinten Nationen ins Leben gerufene – Weltglückstag gefeiert. Dieser Tag soll dazu dienen, bewusst zu machen, welche Bedeutung das Glück im Leben eines jedes Menschen hat.

Was ist Glück?

Liegt Glück im Wohlstand? Geld kann zweifelsohne zum Wohlbefinden und zum Glücklichsein beitragen, da genügend „Kohle“ von vielen (materiellen) Sorgen befreit.
Im Laufe der Geschichte haben sich unzählige Philosophen und Philosophinnen, Gelehrte, Denker und Denkerinnen sowie Mediziner:innen mit dem Thema Glück beschäftigt und versucht, dieses Gefühl zu definieren.

Die Wahrnehmung und Erfahrung von Glück variiert jedoch stark von Person zu Person und kann durch eine Vielzahl von Faktoren beeinflusst werden.
Grundsätzlich wird Glück meist als ein Zustand des Wohlbefindens und der Zufriedenheit beschrieben, kann aber auch Momente der Freude, des Vergnügens oder der Erfüllung umfassen.

Was sind Quellen des Glücks?

Eine neue Liebe? Die Erleichterung, nicht mehr mit einer toxischen Person zusammenarbeiten zu müssen? Neue Erfahrungen? Einige Beispiele:

  • Persönliche Beziehungen: Familien, Freunde und Freundinnen oder eine Gemeinschaft können nötige emotionale Unterstützung geben.
  • Erfüllende Arbeit: Eine Tätigkeit, die als sinnvoll und bereichernd empfunden wird.
  • Gesundheit: Physische wie auch psychische Gesundheit wissen wir meist erst zu würdigen, wenn wir krank sind oder waren.
  • Dankbarkeit: Für Kleinigkeiten und den Moment dankbar sein, kann das Glücksempfinden erhöhen.
  • Wachstum: Die Entwicklung eigener Fähigkeiten und das Streben nach persönlichen Zielen mit dem Erreichen der nächsten Stufe können ebenso glücklich machen.

Glück liegt nicht nur in großen Ereignissen oder Errungenschaften, sondern auch in kleinen, alltäglichen Momenten. Versuchen Sie alles wertzuschätzen, was Sie bereits (erreicht) haben!

Zitate zum Thema Glück:

  • Ein wahrer Freund trägt mehr zu unserem Glück bei als tausend Feinde zu unserem Unglück. – Marie von Ebner-Eschenbach
  • Das Glück wohnt nicht im Besitze und nicht im Golde, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause. – Demokrit
  • Glück ist, wenn das, was du denkst, was du sagst und was du tust in Harmonie ist. – Mahatma Ghandi
  • Um Glück zu finden, darf man sich nicht zu sehr darum bemühen. – Emily Dickinson

Kennen Sie „pay it forward“?

„Pay it forward“ ist ein Konzept, das von allen einfach umgesetzt werden kann. Es beruht auf der Idee, eine gute Tat für jemand anderen zu tun, ohne eine Gegenleistung zu erwarten – in der Hoffnung darauf, dass die Person, der geholfen wurde, ihrerseits jemand anderem hilft.

  • Die Dame an der Supermarkt-Kasse hat zu wenig Kleingeld? Die 5 Cent haben Sie bestimmt.
  • Der Paketzusteller jongliert auf der Treppe mit 5 Paketen? Nehmen Sie ihm eines ab, Sie gehen ohnehin gerade nach oben.
  • Ihr Kind hat einen Aufsatz geschrieben, ist jedoch besorgt, dass die Lehrkraft Fehler darin findet? Lesen und korrigieren Sie die Geschichte – sie wird Ihnen mit Sicherheit gefallen.

Forrest Gump meinte: „Dumm ist der, der Dummes tut.“ Tja, und glücklich ist der, der andere glücklich macht.

Verwandte Artikel

Back to top button