Wirtschaft

Erster barrierefreier Wanderweg auf der Egger Alm feierlich eröffnet!

Logos Gradualis - banner content
yachtdiver - banner content
arlbergerhof - banner content
Schuler Weissensee - banner content

Barrierefreie Naturerlebnisse sind rar und kostbar. Umso mehr haben sich gestern die Verantwortlichen aus den Bereichen Tourismus, Politik, Landwirtschaft und dem ÖZIV über die Eröffnung des neuen, barrierefreien Wanderwegs zwischen der Egger – und Dellacher Alm gefreut. Dieser ist erster Höhepunkt weiterer barrierefreier Infrastrukturangebote, die bis 2022 im gesamten Bundesland geschaffen werden sollen.

„Von A wie Anreise bis Z wie Zuggerät für den Rollstuhl – der neue, barrierefreie Wanderweg zwischen Egger – und Dellacher Alm stellt eindrucksvoll unter Beweis, was man durch gemeinsame Bemühungen alles ins Rollen bringen kann“, freute sich Markus Brandstätter, Geschäftsführer der NLW Tourismus Marketing GmbH und Leiter des Info- & Servicecenters Nassfeld-Pressegger See bei der gestrigen offiziellen Eröffnung. Dieser wohnten auch Bürgermeister Leopold Astner, Landesrat Sebastian Schuschnig, Naturpark-Manager und Obmann der Arge Naturerlebnis Kärnten Robert Heuberger sowie ÖZIV-Projektverantwortlicher Peter Notflatscher bei, die allesamt einen wichtigen Betrag zur Entstehung dieses Infrastrukturprojekts geleistet haben, mit dem man einen weiteren Schritt in Richtung barrierefreie Tourismusangebote in Kärnten geht.

Wandern ohne Hürden

Eingebettet inmitten der Karnischen Milchstraße erreichen Menschen mit und ohne Handicap den Wanderweg dank einer Kooperation mit dem Mobilbüro Hermagor ab sofort mittels barrierefreiem Rufbus, der von Montag bis Freitag von Hermagor aus startet. Wer selbst anreist, findet einfach und schnell zu den Behindertenparkplätzen, die neu beschildert wurden. Von hier geht es auf dem durchgängig asphaltierten Weg, bei dem nun auch sämtliche Weidegatter barrierefrei sind, durchs wunderschöne Hochalmgebiet bis zur Dellacher Alm. Der Höhenunterschied ist minimal. Umso größer ist der Erholungsfaktor beim Eintauchen in diese Naturlandschaft, die geprägt ist von sattgrünen Almwiesen, dem Blick auf den nahen Poludnig und dem glitzernden Egger Almsee, dem man auf seinem Weg ganz nahekommt. Wer will, kann außerdem auf ein Swisstrack Rollstuhlzuggerät zurückgreifen, das im Info- & Servicecenter in Hermagor zum kostenlosen Verleih zur Verfügung steht. Zum bewussten Innehalten laden entlang der 3,8 km langen Wegstrecke zehn zusätzliche barrierefreie Rastplätze ein, die im Zuge dieses Projektes ebenfalls neu errichtet wurden. Und natürlich die Gaststätten im Bereich Egger – und Dellacher Alm, die allesamt barrierefrei zugänglich sind.

Tourismuslandesrat Sebastian Schuschnig betont: „Barrierefreiheit wird auch im Tourismus immer wichtiger. In ganz Kärnten fördern wir deshalb touristische Leitprojekte mit barrierefreier Infrastruktur. Damit bauen wir Hürden ab, setzen ein deutliches Zeichen und zeigen, dass ein aktives Naturerlebnis für alle möglich ist. Die Umsetzung des Wanderweges von der Egger – zur Dellacher Alm ist ein gelungenes Beispiel für ein barrierefreies Naturerlebnis und ein Aushängeschild für die Region“. Das Tourismusreferat des Landes fördert gemeinsam mit dem Regionalentwicklungsreferat (Leader-Förderung) das Projekt mit 65.000 Euro. „Das Wandererlebnis wird damit für alle, ganz gleich ob für Menschen mit Behinderung, mit eingeschränkter Beweglichkeit, sowie für ältere Personen oder auch für Familien mit Kleinkindern, ohne Einschränkungen möglich“, sagt der Landesrat.

Das Projekt „Naturerleben für ALLE“, in dessen Rahmen der Wanderweg von der Egger – zur Dellacher Alm barrierefrei wurde, war eines der Siegerprojekte im Rahmen des touristischen Leuchtturm-Fördercalls 2019. „Insgesamt fördert das Tourismusreferat barrierefreie Tourismusinfrastruktur mit einer halben Million Euro“, sagt Schuschnig. Ziel ist es, an zehn Orten außergewöhnliche Naturerlebnisse in den schönen Naturlandschaften Kärntens mit barrierefreiem Zugang zu schaffen.

©nassfeld
©nassfeld

Naturerlebnis für alle

Auch Robert Heuberger von der Arge Naturerlebnis Kärnten dankte allen, die zur Planung und Realisierung des neuen Wanderweges beigetragen haben. „Im Rahmen eines einzigartigen Zusammenschlusses von National-, Biosphären-, Natur- und Geoparks, den Tourismusregionen und der Kärnten Werbung beschäftigen wir uns in einem mehrjährigen Projekt damit, allen Menschen ein Naturerlebnis in Kärnten zu ermöglich. Sowohl durch spezielle Infrastrukturen als auch mit Ranger Führungen. Es freut mich sehr, dass diese intensive Zusammenarbeit mit der Eröffnung des barrierefreien Wanderweges auf der Egger Alm nun seinen ersten Höhepunkt findet!“

Hermagors Bürgermeister Leopold Astner wiederrum hob die gelebte Kooperation zwischen Landwirtschaft und Tourismus hervor. „Dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit den Grundstückseigentümern, konnten in den letzten Jahren wichtige Infrastruktur-Angebote in den Almgebieten umgesetzt werden, darunter die Karnische Milchstraße und nun der neue barrierefreie Wanderweg“. Dieser ist offiziell ÖZIV-geprüft und hat das entsprechende Siegel gestern vom Projektverantwortlichen Peter Notflatscher erhalten. Damit verfügt die Egger Alm über den ersten von insgesamt 10 barrierefreien Wegen, die in ganz Kärnten entstehen werden.

Kontakt:
Christopher Puntigam
NLW Tourismus Marketing GmbH
9620 Hermagor, Österreich
Tel.: +43 4282 3131-319
Mail: christopher.puntigam@nlw.at

Verwandte Artikel

Back to top button