Politik

Droht der große Blackout?

arlbergerhof - banner content
Schuler Weissensee - banner content
Logos Gradualis - banner content
yachtdiver - banner content

Aus verschiedenen Gründen wird ein Blackout immer wahrscheinlicher. Es wird zunehmend schwieriger, die Netzsicherheit zu gewährleisten. Horst Dettelbacher im Interview mit Alfred Santner.

Das Österreichische Bundesheer schätzt in seiner sicherheitspolitischen Jahresvorschau 2020 das Szenario Blackout mit einer sehr hohen Eintrittswahrscheinlichkeit binnen der nächsten 5 Jahre ein. Damit wird erstmalig von einer österreichischen staatlichen Stelle diese Risikoeinschätzung offiziell bestätigt und unterstrichen!

Es verläuft ein schmaler Spielraum zwischen Strombedarf und Energieerzeugung. Es wird zunehmend schwerer, den schmalen Grat zwischen den permanenten Stromverbrauch mit Energiebereitstellung auszugleichen. In den letzten Jahren wurde zunehmend auf instabile Stromquellen, wie Wind und Sonnenenergie gesetzt. Diese Energiequellen liefern nicht permanent und konstant Strom, da sie sich nach dem Wetter richten. Diese Schwankungen in der Stromversorgung müssen permanent ausgeglichen werden. In früheren Zeiten gab es 5 bis 6 Krisensituationen im Jahr. Heute tauchen diese Situationen nach Auskunft der Energieversorger beinahe täglich auf.

Was ein Blackout ist, welche Auswirkungen und Hintergründe ein Blackout hat, bespricht Alfred Santner mit dem Techniker, Unternehmer und Blackout-Experten Horst Dettelbacher im folgenden Video.

Video: Business Network creativomedia

Video: Alfred Santner mit Horst Dettelbacher über Blackouts

Video: Alfred Santner mit Horst Dettelbacher über Blackouts

Verwandte Artikel

Back to top button