Seitenblicke

Die Feuerlilien blühen in Kärnten!

Logos Gradualis - banner content
yachtdiver - banner content
arlbergerhof - banner content
Schuler Weissensee - banner content

Die feurig-orangen Blüten der Feuerlilien sind ein Hingucker die schon aus weiter Ferne erkennbar sind. Derzeit blüht die selten gewordene und daher geschützte Wildlilie in vielen Regionen Kärntens.

Die Feuerlilie, auch Wilde Gilgen oder Donnerblume genannt kann bis zu einen Meter hoch werden. Wenn Sie den Blick von den ein bis fünf großen, gelb-rot bis leiche rot gefärbten Blüten lassen können und ihn weiter nach unten richten, werden Ihnen die erbsengroßen Kügelchen zwischen Laubblatt und Stängeln auffallen. Diese Kügelchen sind Teil der Vermehrungsstrategie der Feuerlilie. Auch Insekten sind ganz bezaubert von der Lilie und sind ganz Feuer und Flamme, die leuchtenden Blüten zu bestäuben.

©creativomedia
©creativomedia

In Tirol glaubte man einst an eine Legende, dass die Feuerlilien aus dem Blitz entstanden. Deshalb wurde die Blume dort „Donnerlilie“ getauft. Außerdem wurde der Saft als Schönheitselexier angewandt oder auch als Mittel gegen Sommersprossen.

Die Blütezeit der Feuerlilie ist in unserer Region von Mai bis Juli. Zu finden ist die Lilie in warmen Tälern, auf sonnigen Wiesen, an Waldrändern und auch an Felsabhängen.

Die Blüte der Feuerlilie bietet eine seltene Ausnahme in der Gattung der Lilien. Die Blüte ist gänzlich geruchlos, aber dafür umso schöner anzusehen und somit ein Hingucker für Jedermann!

Text & Foto: B-Network creativomedia

Verwandte Artikel

Back to top button