Max Franz und Werner Franz im Skigebiet Weissbriach
Dieses Portal wird gesponsert von:

Ein ganzes Dorf steht erneut auf dem Kopf, denn Max Franz hat es binnen einer Woche zum zweiten Mal auf das Podest, ganz nach oben geschafft. Beim Super-G Rennen in Vail/Beaver Creek hat Max Franz mit der Startnummer 5 einen souveränen Lauf hingelegt und Mauro Caviezel sowie Aleksander Aamodt Kilde sowie Dominik Paris und Aksel Lund Svindal auf die Plätze verwiesen. Max hat in der noch so jungen Skisaison 2018/19 schon 238 Punkte im Alpinen Weltcup auf seinem Konto und das gibt Auftrieb für die weiteren Rennen.

Die weiteren Österreicher sind Christoph Krenn als Top Newcomer mit hoher Startnummer auf Platz 6, Vincent Kriechmayr auf Platz 7 und Matthias Mayer auf Platz 8. Auf Platz 3 sind an diesem Tag 3 Rennläufer gelandet, die mit 41 Hundertstel Rückstand auf Max Franz das Rennen beendet haben. Das Rennen war durch den Schneefall wieder ein interessantes Rennen, bei welchem ein optimal präparierter Ski und viel Gefühl in den Beinen von Nöten war. Max Franz fühlt sich bei seinem neuen Skisponsor Fischer sichtlich gut aufgehoben.

Ein ganzes Tal, der Fanclub und alle weitern Fans gratulieren Max Franz zu seinem erneuten Erfolg sowie dem ÖSV-Trainer Werner Franz zu den Top-Leistungen des ÖSV-Speedteam!