Dieses Portal wird gesponsert von:

Der 25. Naturpark CROSS Triathlon Weissensee war rundum ein Erfolg. Mit fast 180 Startern nahmen, trotz unbeständiger Wettervorhersage, so viele Sportler am Triathlon teil, wie selten zuvor. Das Organisationsteam rund um Wolfgang Wernitznig leistete ganze Arbeit und hatte eine perfekte Veranstaltung organisiert, die bei idealen äußeren Bedingungen strahlende Sieger brachte.

© Weissensee Information
© Weissensee Information

Zuschauerkulisse spornte an

Vor einer tollen Zuschauerkulisse, mit rund 700 Fans auf der ganzen Strecke verteilt, wurden die Sportler zu Höchstleistungen gepeitscht. Viele bekannte Namen konnten sich dieses Jahr in die Siegerliste eintragen. So konnte sich Elke Innerebner den Tagessieg mit einer Zeit von 1:49:54  sichern. Bei den Herren dominierte in einer Topzeit von 1:38:39 Daniel Hölzl.

© Weissensee Information
© Weissensee Information

Viele Teams am Start

Mit knapp 25 Staffel-Teams wurde der heurige CROSS Triathlon zu einem wirklichen gesellschaftlichen Ereignis. Besonders erfreulich war, dass sich viele heimische Teams angemeldet haben, so Veranstalter Wolfgang Wernitznig. Die schnellste Teamzeit konnte sich die Mixed-Staffel „Raceteam Trans Lemberger“ mit Eva Dickl (Schwimmer), Bruno Lemberger (Biker) und Hannes Wilhelmer (Läufer) in einer Zeit von 1:40:33 sichern.

© Weissensee Information
© Weissensee Information

Erfreuliche Bilanz

„Ein herzliches Dankeschön möchte ich an dieser Stelle allen Helferinnen und Helfern für die gesamte Organisation aussprechen. Über 40 freiwillige Helfer haben dazu beigetragen, dass unser Triathlon wirklich professionell abgewickelt werden konnte und sich die Sportler, wie die Zuschauer gleichermaßen bei uns wohlgefühlt haben“, so ein sichtlich zufriedener Obmann und Veranstalter Wolfgang Wernitznig.