Wanderung auf den Zlannock
Wanderung auf den Zlannock, © Jens-Jürgen Strauch
Dieses Portal wird gesponsert von:

Über Hermagor und die Windische Höhe erreicht man in einer Stunde den Farchtensee. Von hier lohnt sich jetzt der Aufstieg zum Zlannock. Vorbei am Mahrbauer und Höllgraber führt der Güterweg hinauf zum Gipfel.

Wanderung auf den Zlannock
Wanderung auf den Zlannock, © Jens-Jürgen Strauch

Überall entdeckt man Schneerosen in voller Blüte. Die Gipfel der Latschur-Gruppe sind noch schneebedeckt. Auch zum Goldeck gelangt man nur über Schneefelder.

Wanderung auf den Zlannock,
Wanderung auf den Zlannock, © Jens-Jürgen Strauch

Teilweise blockieren Geröllabgänge den Güterweg, doch die Sicht auf die umliegenden Berge ist traumhaft.

Wanderung auf den Zlannock
Wanderung auf den Zlannock, © Jens-Jürgen Strauch

An schattiger Stellen wächst Seidelbast und die Lärchen fangen mit der Blüte an. Höhepunkt der Tour ist aber nicht der Gipfel des Zlannock. Auf halber Höhe erreicht man diesen Rastplatz mit atemberaubendem Blick auf den Weissensee.
Man sollte sich Zeit nehmen für die Wanderung und vor allem jetzt im Frühjahr, den Aufbruch der Natur mit allen Sinnen geniessen.

Text und Fotos: Jens-Jürgen Strauch