© creativomedia, J.J.Strauch
© creativomedia, J.J.Strauch
Dieses Portal wird gesponsert von:

Die Wetteraussichten lassen uns auf wärmere Temperaturen und Tauwetter hoffen. Die  Nächte werden wieder kürzer und die Sonne scheint den ganzen Tag. So sind wir endlich einmal wieder eine Seerunde um unseren Seeteil gelaufen. Jetzt ist die Zeit, wo die Touristen fernbleiben und überall Baumaßnahmen beginnen. Sie müssen bis Ende Mai vollendet sein.

© creativomedia, J.J.Strauch

© creativomedia, J.J.Strauch

Die Wege sind noch vereist und schwer zu begehen. Dafür entschädigt der Sonnenschein.

© creativomedia, J.J.Strauch
© creativomedia, J.J.Strauch

Der Blick von der Brücke in Techendorf: Nach Westen alles Eis und nach Osten ebenfalls.

© creativomedia, J.J.Strauch
© creativomedia, J.J.Strauch

Die Seewiesenloipe ist noch perfekt gespurt. Das kalte Wetter bietet traumhafte Bedingungen für Langläufer und Tourengeher.

© creativomedia, J.J.Strauch
© creativomedia, J.J.Strauch

Links und rechts des Seepromenadenweges schweift der Blick hinüber zu schneebedeckten 2.000ern.

© creativomedia, J.J.Strauch
© creativomedia, J.J.Strauch

Auch der Weg ist auf den Sonnenabschnitten schon schnee- und eisfrei.

© creativomedia, J.J.Strauch
© creativomedia, J.J.Strauch

Nur mit einer Rast auf den Bänken müssen wir noch warten.

© creativomedia, J.J.Strauch
© creativomedia, J.J.Strauch

An den Weiden zeigen sich erste Kätzchen. Für Bienenflug ist es aber noch zu kalt.

© creativomedia, J.J.Strauch
© creativomedia, J.J.Strauch

Auf der Badewiese des Campingplatzes liegen dicke Schneeberge. Kaum vorstellbar, das hier in 2 Monaten der Campingbetrieb starten wird.

Mit einem letzten Blick über den See Richtung Osten treten wir unseren Heimweg an. Schneereste werden sich sicherlich noch bis in den April halten. Dann hatten wir 5 Monate ununterbrochen Schnee am See. Wow! Nun reicht es aber!