© Weissensee Information
© Weissensee Information
Dieses Portal wird gesponsert von:

Barbecue point (www.barbecue-point.at) brachte vom 16. – 18. Februar 2018 erstmalig die Kansas City Barbecue Society (KCBS) Challenge „Barbecue on Ice“ auf das Eis des zugefrorenen Weißensees. Bei dieser größten Wintergrillveranstaltung in Kärnten kämpften 17 europäische Teams mit Grillprofis aus Italien, Deutschland, Ungarn, Belgien, den Niederlanden, Österreich und den USA um den Titel Grand Champion.

Das Jury- und Organisationsteam, © Weissensee Information

Gegrillt wurde direkt am Eis der größten Natureisfläche Europas, wobei die spezielle Herausforderung darin bestand, trotz Kälte und Temperaturschwankungen einer Fachjury mit Juroren aus 6 Ländern ein perfektes Ergebnis zu präsentieren. Bewertet wurde in den international üblichen vier Kategorien Brisket (Rinderbrustkern), Schwein, Ribs und Huhn. Die Teams arbeiteten in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit der Barbecue-Technik Low & Slow, bei welcher das Grillgut langsam über Holzkohlenglut und im Rauch gegart wird.

Bereits am Freitag bereiteten sich die ersten Teams auf den Wettkampf nach den klaren und strengen Regeln Kansas City Barbecue Society (KCBS), der weltweit größten Non-Profit-Organisation im Grillsport, vor und schlugen Ihre Zelte rund um die, vom Veranstalter Barbecue point präsentierte Grillgeräteschau mit vielen Neuheiten und Highlights rund um das Thema Grillen auf. Die zahlreichen Besucher konnten sich vor Ort über Barbecue-Smoker, Pelletsmoker, Keramikgrills und spezielle Steakgrillgeräte mit Temperaturzonen bis zu 900°C informieren. Internationale Grillmeister gaben Ihre Grillgeheimnisse preis und der Food Trailer “BBQ Babs Smokehouse” sorgte für die Verköstigung mit einem Original American Barbecue – Pulled Pork Burger, Cajun Ribs und Cobbler (amerik. Pfirsichkuchen) aus dem Dutch-Oven.

© Weißensee Information
© Weißensee Information

Bei herrlichem Winterwetter konnten der Veranstalter und die Tourismusgemeinde Weißensee mehr als 3.000 interessierte Besucher begrüßen und die Weißenseer Zechburschen sorgten für die Ausspeisung. Auch die Grillmeister der Teams zeigten sich vom familienfreundlichen Naturpark Weißensee begeistert. Am Sonntag fand die Bewertung durch die Jury statt und ab 13:00 gab es die ersten Gratiskostproben für die Besucher direkt bei den Teamständen. Grillfans nutzten die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit einigen der besten Grillteams in Europa!

Zum Grand Champion der Weißensee Challenge “Barbecue on Ice” wurde das belgische Team “BBQ+” gekürt, das somit bereits auf vier Titel verweisen kann! “BBQ+” konnte sich im hochwertig besetzten Favoritenfeld mit einer konstant hohen Leistung in allen Kategorien und einem perfekten Ergebnis in der Königsdisziplin “Brisket” mit der max. Punkteanzahl von 180 zubereitet im Rösle® Watersmoker durchsetzen. Auf dem 2. Gesamtrang als Reserve Grand Champion landete das deutsch-amerikanische Team “White Squirrel BBQ”.

Tourismusleiter Stefan Wunderle (re.), Organisatorin Barbara Naschenweng und Tourismusobrau Almut Knaller (mitte) mit den Siegern von Team BBQ+ (aus Belgien) und KCBS Jurymitgliedern aus Italien.
Tourismusleiter Stefan Wunderle (re.), Organisatorin Barbara Naschenweng und Tourismusobrau Almut Knaller (mitte) mit den Siegern von Team BBQ+ (aus Belgien) und KCBS Jurymitgliedern aus Italien, © Weißensee Information

Als bestes neues Team und damit Rookie of Competition wurde das ungarische Team “KGB – Katka Gergö Barbecue” mit dem 3. Gesamtrang ausgezeichnet.

Aufgrund der großen Begeisterung der Teams und Besucher über dieses einzigartige Outdoor-Erlebnis wurde vom Veranstalter gemeinsam mit der Tourismusgemeinde Weißensee bereits eine Folgeveranstaltung für 2019 vereinbart.

 

Tourismusobfrau Almut Knaller mit dem Grillmeister Roli Pirker „Team Knockstone“ aus Salzburg (linke Person).
Tourismusobfrau Almut Knaller mit dem Grillmeister Roli Pirker „Team Knockstone“ aus Salzburg (linke Person), © Weißensee Information

Stimmen:

Team BBQ+:
“Ein großartiges Event: nirgendwo sonst in Europa gibt es einen Bewerb auf einem zugefrorenen See und die Möglichkeit vor dem Bewerb auch noch Wintersport zu betreiben – ein perfektes Outdoorerlebnis! Wir sind nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei und nehmen auch die Familie mit!”

Juror Martin Schneider:
“Ein Top-organisiertes Barbecue-Fest! Nächstes Jahr grillen wir mit unserem Team mit!”

Haymo Gutweniger, KCBS Chefjuror:
“Ein sehr professionelles Umfeld, wir freuen uns auf das nächste Jahr!”